1. zur Navigation
  2. zum Inhalt


Olbia

Das Zentrum der Ostküste



Hinweis: Diese Website benutzt Cookies um die Inhalte für Sie anzupassen!   




Das Tor zur Welt

ist Olbia für die Ostküste. Ist die viertgrößte Stadt Sardiniens und bedeutender Anlaufpunkt für viele Reisende. Der Flughafen Olbia/Costa Smeralda, unter dem IATA-Code OLB bekannt, ist für viele Gäste der erste Eindruck Sardiniens. Das moderne Terminal beherbergt neben der An- und Abflugzone auch diverse Shops und Snackbars. Auch viele Autovermieter haben hier Stände. Ein zweiter Terminal ist den zahlreichen Privatjets vorbehalten.

Auch der Hafen von Olbia, schon zu Römerzeiten angelegt, gehört zu den wichtigsten der Ostküste. Die Isola Bianca ist Haupt-Anlegestelle für Fährschiffe vom Kontinent, allerdings sind hier auch schon einige Jachtausstatter untergebracht.
Mondäner wird es dann auf der nördlichen Seite der Bucht.Hier werden viele Privatjachten für die Gäste der nahe gelegenen Costa Smeralda bereit gehalten.

Olbia ist mit seinen mittlerweile über 100.000 Einwohnern die Einkaufsstadt der Ostküste. Eine große Einkaufsstraße sowie mehrere Einkaufszentren lassen kaum Wünsche offen.

Auch Kulturell lohnt es sich etwas Zeit für Olbia einzuplanen. Das große Museeum am Hafen zeigt Fundstücke aus der Römerzeit, der Eintritt ist kostenlos.
Gute, kostenlose Parkmöglichkeiten findet man vor dem Museeum.

.URL: www.orientale-sarda.it/Olbia/index.php.
PID: 235